#

Musikalischer Frühling in Heiligenstadt am 5. April 2017


© Susanne Merklein

„Halli, halli, hallo, der Frühling macht uns froh!“ – mit diesem Lied begrüßte die Musikwerkstatt am 5.4.2017 alle zum diesjährigen Frühlingskonzert in der Christuskirche in Heiligenstadt. Drei fröhliche Strophen erklangen, mal im Wechselspiel von Orffinstrumenten und Blockflöten, mal gesungen, mal mit Tanzbewegungen und auch das Publikum durfte am Ende mitsingen und klatschen.

Zuvor waren die ersten Takte der „Eurovisionsmelodie“, gespielt mit Klavier und Flöte erklungen, denn das Konzert wurde nicht nur mit Bild und Ton in die Stationen der Einrichtung übertragen, sondern auch frontal an die Wand projiziert, so dass jeder Spieler, selbst hinter dem Flügel „versteckt“, auf der „Leinwand“ gut zu sehen war.

Vielen Dank für die wiederholte Umsetzung der guten Idee.

Diesen ersten gelungenen Beiträgen gingen herzliche, aufmunternde Begrüßungsworte von Herrn Zapf, dem Leiter der Einrichtung TABEA Leinleitertal und Herrn Pastor Zimmer voraus, der auch noch in einem kurzen Gebet den Dank und die Freude am Tun in den Vordergrund stellte.

Die Schüler und Lehrer der Kreismusikschule Bamberg freuten sich auch besonders über die Anwesenheit des zweiten Bürgermeisters Herr Göller.

Es folgte ein wunderschöner, bunter musikalischer Frühlingsstrauß mit bekannten Stücken, wie ein Auszug aus Vivaldis „Frühling“ in den vier Jahreszeiten, „An die Freude“ oder einer Szene aus Schwanensee, oder auch Liedmelodien, wie „Nun will der Lenz uns grüßen“, sehr schön und klangvoll gespielt von der Jugendblaskapelle Tiefenpölz unter der Leitung von Thomas Nees, die das zahlreiche Publikum teilweise zum Mitsummen und -singen animierten.

Auch weniger bekannte, aber darum nicht weniger schöne Beiträge aus Renaissance, Barock und Moderne sorgten für Hörgenuß und Abwechslung bis die diesmal vollständig erklingende Eurovisionsmelodie das Ende des Konzertes ankündigte.

Drei bekannte frühlingshafte Lieder am Klavier bildeten den Ausklang.

Alle, ob sie ihr Instrument das 1. oder das 8. Jahr spielen, waren gut vorbereitet und haben beim Musizieren ihr bestes gegeben – wer selber schon auf der Bühne stand, weiß, wie schwer es ist, auf den Punkt genau das einstudierte Musikstück vor großem Publikum schön zur Geltung zu bringen.

Immer wieder erfreulich ist, wenn wie hier, Zusammenspiel im besten Sinne der Musikschularbeit stattfinden kann, sei es Klavier mit Blockflöten, Klavier vierhändig gespielt oder in Blechblas – oder Flötenensembles.

Frau Götz von der Einrichtung TABEA Leinleitertal hatte mit bereitwilligen Helfern alles wieder wunderbar organisiert, so dass auch noch genügend Osterhasen samt Schokoladeneiern für die 54 mitwirkenden Schüler und Schülerinnen ausgeteilt wurden.

Die drei Lehrkräfte der Kreismusikschule vor Ort, Johanna Czernik, Klavier und Musikalische Früherziehung, Susanne Merklein, Blockflöte und Tomas Nees , Trompete konnten sich wirklich über diese schöne gemeinsame Aktion freuen.

 

Übrigens – jetzt ist Anmeldezeit. Wer also auf den Geschmack gekommen ist, egal in welchem Alter, kann gerne einmal im Unterricht „schnuppern“ kommen oder sich in der Musikschule informieren.

Kontakt: Kreismusikschule Bamberg, Tel.: 0951/85165

musikschule@lra-ba.bayern.de

Frühlingskonzert am 5. April 2017 in der Christuskirche Heiligenstadt
Erfolgssprudel aus Bad Kissingen
Nach oben